Baden-Württemberg

Wieder kein Aufstieg für Stuttgarter Kickers

Eine Reihe von Fußbällen auf dem Rasen
Eine Reihe von Fußbällen auf dem Rasen. Foto: Jan Woitas/zb/dpa/Symbolbild © Jan Woitas

Stuttgart (dpa/lsw) - Die Stuttgarter Kickers werden auch zur kommenden Saison nicht in die 4. Liga zurückkehren. Der ehemalige Fußball-Bundesligist wurde am Donnerstagabend von der Entscheidung überrascht, dass die Spielzeit in der Oberliga Baden-Württemberg ohne Auf- und Absteiger abgebrochen wird. «Wir haben diese Meldung heute Abend zur Kenntnis genommen und sind überrascht und enttäuscht», sagte der Sportliche Leiter Lutz Siebrecht.

Gesellschafterversammlung und Spielkommission mit Vertretern der drei Fußballverbände des Landes begründeten die Entscheidung damit, dass «sämtlichen Oberligisten seit Monaten und auch weiterhin ein Mannschaftstraining unter Wettkampfbedingungen untersagt ist.» Eine Wiederaufnahme des Spielbetriebs sei dadurch nicht mehr in Betracht gekommen. Die Kickers waren 2018 in die Oberliga abgestiegen und peilen seitdem die Rückkehr in die Regionalliga an.

© dpa-infocom, dpa:210429-99-407824/2