Baden-Württemberg

Wieder Schnee und Glätte im Südwesten

Schneefiguren stehen auf einem Wiesenstück
Schneefiguren stehen auf einem Wiesenstück. Foto: Marijan Murat/dpa © Marijan Murat

Stuttgart (dpa/lsw) - Die Woche startet in Baden-Württemberg stark bewölkt und mit Schneefall. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) fällt von Westen her wiederholt und schauerartig Schnee, und es kann glatt werden. Im äußersten Süden schließen die Meteorologen Gewitter nicht aus. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen minus drei und vier Grad. Es weht ein schwacher bis mäßiger Südwestwind mit starken bis stürmischen Böen im Hochschwarzwald.

Im Rems-Murr-Kreis seien der Polizei seit 05.30 Uhr circa 20 Unfälle gemeldet worden, die sich "vermutlich witterungsbedingt" ereigneten, teilte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Aalen auf Nachfrage mit (Stand 07.30 Uhr). Es handle sich überwiegend um Unfälle mit Sachschäden, so der Sprecher.

Sprecher der Polizeipräsidien Ulm und Reutlingen berichteten der dpa von Unfällen mit Blechschäden und von Wagen, die von der Fahrbahn abgerutscht sind. Verletzt wurde bislang niemand.

Auch am Dienstag werden viele Wolken erwartet, vor allem im Norden und Osten Baden-Württembergs soll etwas Schnee fallen. Im äußersten Süden erwarten die Wetterexperten auch sonnige Abschnitte. Die Höchstwerte liegen zwischen minus drei und fünf Grad.

© dpa-infocom, dpa:210125-99-156621/2