Baden-Württemberg

Wirtschaft gegen Testpflicht von Beschäftigten

Peer-Michael Dick und Wolfgang Wolf
Die beiden Hauptgeschäftsführer des Verbandes Südwestmetall Peer-Michael Dick und Wolfgang Wolf nehmen an einer Pressekonferenz teil. Foto: Marijan Murat/dpa/archivbild © Marijan Murat

Stuttgart (dpa/lsw) - Die Südwest-Wirtschaft lehnt einen gesetzlichen Zwang zum Testen ihrer Beschäftigten auf das Coronavirus ab. «Unsere Unternehmen testen schon aus Eigeninteresse ihre Belegschaften», erklärten die beiden Hauptgeschäftsführer der Unternehmer Baden-Württemberg (UBW), Peer-Michael Dick und Wolfgang Wolf, am Donnerstag in Stuttgart. Dass dies bisher gut gelungen sei, bewiesen die niedrigen Infektionszahlen in den Betrieben.

Dick sagte: «Ein vom Gesetzgeber verordneter Zwang für die Unternehmen, ihren Mitarbeitern das Testen anzubieten, würde nicht für mehr Schutz sorgen, sondern einzig mehr Bürokratie und höhere Kosten erzeugen.» So wären die Unternehmen gezwungen, für alle Beschäftigten Tests vorzuhalten, obwohl völlig unklar sei, wie viele Arbeitnehmer sich regelmäßig solchen freiwilligen Tests unterziehen würden, ergänzte Wolf.

© dpa-infocom, dpa:210401-99-57469/2