Baden-Württemberg

Wodka auf Beifahrersitz: Polizei stellt betrunkenen Fahrer

Polizei-Symbolbild
Eine Polizeistreife fährt zu einem Einsatz. Foto: Patrick Seeger/dpa/Symbolbild © Patrick Seeger

Heidenheim (dpa/lsw) - Die Polizei hat in Heidenheim einen sehr betrunkenen Autofahrer aus dem Verkehr gezogen. Eine Zeugin habe am Dienstag beobachtet, wie der 38-Jährige auf einem Parkplatz in seinen Wagen stieg, teilte die Ulmer Polizei am Mittwoch mit. Sie habe vermutet, dass er betrunken ist und die Beamten alarmiert. Die entdeckten das Fahrzeug wenige Kilometer weiter. Der Fahrer stieg bei der Kontrolle aus dem Wagen aus und schwankte auf die Polizisten zu. Er roch nach Alkohol. Auf dem Beifahrersitz lag eine angebrochene Wodkaflasche, in einer Einkaufstüte steckten weitere Flaschen.

Ein Alkoholtest habe einen Wert deutlich über dem Erlaubten ergeben, teilte die Polizei mit. Einen genauen Promillewert wollte die Polizei nicht nennen. Der Mann musste im Krankenhaus eine Blutprobe abgeben. Seinen Führerschein ist er los.

© dpa-infocom, dpa:210210-99-376378/2