Baden-Württemberg

Zöllner finden über 200.000 geschmuggelte Zigaretten

Zoll
Ein Beamter trägt während seines Dienstes eine Schutzweste mit der Rückenaufschrift "Zoll". Foto: Markus Scholz/dpa/Symbolbild © Markus Scholz

Ulm (dpa/lsw) - Bei der Kontrolle eines Kleintransporters auf der Autobahn 8 bei Ulm haben Zollbeamte 201.000 unversteuerte Zigaretten entdeckt. Die Schmuggelware sei hinter Kartons mit Süßigkeiten und unter Kekspackungen versteckt gewesen, teilte das Hauptzollamt Ulm am Freitag mit. Den Beamten des Röntgen-Teams seien zuvor bei der Durchleuchtung des Fahrzeugs Unregelmäßigkeiten in der Ladung aufgefallen. Bei der anschließenden Kontrolle stießen die Zöllner dann auf die Zigaretten.

Gegen den 53 Jahre alten Fahrer und seinen zwei Jahre jüngeren Beifahrer wurden den Angaben zufolge Strafverfahren wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung eingeleitet. Der Steuerschaden beträgt laut Zoll rund 35.000 Euro. Die Zigaretten wurden sichergestellt. Die Kontrolle fand bereits Ende Oktober statt.

© dpa-infocom, dpa:211105-99-882437/2