Baden-Württemberg

Zündelnde Kinder setzen denkmalgeschützte Villa in Brand

Feuerwehr
Zu sehen ist ein Drehleiterwagen der Feuerwehr. Foto: Marcel Kusch/dpa/Symbolbild © Marcel Kusch

Albstadt (dpa/lsw) - Zwei Kinder haben in Albstadt (Landkreis Zollernalbkreis) offenbar eine denkmalgeschützte Villa in Brand gesetzt. Die beiden 13-Jährigen hätten im Beisein der Eltern zugegeben, in dem leerstehenden Gebäude gezündelt zu haben, teilten die Polizei und die Staatsanwaltschaft Hechingen am Montag mit. Die Ermittlungen zur Brandursache liefen aber noch.

Das Feuer war demnach am Montagvormittag ausgebrochen, wenig später stand das Gebäude vollständig in Flammen. Letzte Glutnester löschte die Feuerwehr noch am Nachmittag. Den entstandenen Schaden schätzte die Polizei auf mehr als 200 000 Euro.

© dpa-infocom, dpa:210510-99-543828/3