Baden-Württemberg

Zeitungen: Mehr als 200 Rektoren fehlen an Südwest-Schulen

Schule
Eine Lehrerin schreibt in einer Schule an die Tafel. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild © Sebastian Gollnow

Heilbronn (dpa/lsw) - An allgemeinbildenden Schulen in Baden-Württemberg sind aktuell 206 Rektorenstellen vakant. Das berichten die «Heilbronner Stimme» und der «Südkurier» in ihrer Freitagausgabe. Dabei berufen sich die Blätter auf Zahlen aus dem Kultusministerium. Insgesamt gebe es in Baden-Württemberg etwa 3500 allgemeinbildende Schulen. Mit Blick auf die unbesetzten Stellen würden zurzeit etwa sechs Prozent der Schulen kommissarisch geführt. In 104 Fällen laufen Bewerbungsverfahren, wie beide Tageszeitungen schreiben. Sie berufen sich auf einen Sprecher des Ministeriums.

Insgesamt habe sich die Situation entspannt. So seien vor einem Jahr landesweit 259 Rektorenposten unbesetzt gewesen. Aus Sicht der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) hätten Schulleitungen zu wenig Zeit für Leitungs- und Managementaufgaben. Das mache den Job unattraktiv. «Das Land muss die Schulleitungen hier mehr entlasten», zitieren die Blätter die GEW-Landesvorsitzende Monika Stein.

© dpa-infocom, dpa:210715-99-397734/3