Baden-Württemberg

Zu hohe Fallzahlen: Saisonstart auf Insel Mainau abgesagt

Insel Mainau im Bodensee
Besucher sind auf der Blumeninsel mit dem Schloss Mainau unterwegs. Foto: Thomas Warnack/dpa/Archivbild © Thomas Warnack

Konstanz (dpa/lsw) - Der Saisonstart auf der Blumeninsel Mainau ist wegen zu hoher Corona-Fallzahlen im Kreis Konstanz abgesagt worden. Da der Landkreis drei Tage in Folge den Wert von 100 bei der sogenannten Sieben-Tage-Inzidenz überschritten habe, könne die Insel Mainau nicht wie geplant ab Freitag erste Gäste empfangen, sagte eine Sprecherin der Blumeninsel am Donnerstag. «Wir sind startklar und würden uns über Gäste freuen», sagte sie weiter. So sei etwa die Orchideenschau bereits fertiggestellt und könnte besichtigt werden.

Da die Corona-Fallzahlen in der Region am Bodensee zuletzt stark gestiegen waren, hat der Kreis Konstanz die sogenannte Notbremse gezogen. Seit diesem Donnerstag gelten dort wieder strengere Regeln. Damit die Regelung zurückgenommen wird, muss die Inzidenz fünf Tage in Folge unter dem Wert von 100 liegen, wie der Landkreis mitteilte. Die Bodenseeinsel Mainau liegt im Überlinger See bei Konstanz und ist somit von den Maßnahmen für den gesamten Landkreis betroffen.

© dpa-infocom, dpa:210325-99-965894/2