Baden-Württemberg

Zu schnell unterwegs: Zwei Unfälle auf der A81 bei Eutingen

Der Schriftzug «Unfall» leuchtet an einem Streifenwagen
Der Schriftzug «Unfall» leuchtet an einem Streifenwagen. Foto: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild © Monika Skolimowska

Eutingen (dpa/lsw) - Nach einem Bremsmanöver bei Schneeregen auf der Autobahn 81 bei Eutingen (Kreis Freudenstadt) ist ein Autofahrer ins Schleudern geraten. Er prallte gegen die Leitplanke und kollidierte anschließend mit einem anderen Fahrzeug, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Kurze Zeit später kam es auf der Gegenfahrbahn zu einem Unfall. Ein Auto fuhr in die Leitplanke.

Die beiden Fahrer im Alter von 23 und 19 Jahren waren zu schnell unterwegs gewesen. Außerdem sorgte Schneeregen für Glätte auf der Strecke. Beim ersten Unfall wurden zwei Personen leicht verletzt.

Auf der Autobahn 8 zwischen der Ausfahrt Rutesheim und dem Kreuz Leonberg kam es zwischen 19.20 und 21.50 Uhr am Mittwochabend durch starke Schnee- und Graupelfälle zu Behinderungen. Die Autos konnten nur im Schritttempo fahren. An einer Gefällstrecke in Richtung München stellten sich einige Lastwagen quer, wie die Polizei mitteilte. Nach dem Einsatz eines Räum- und Streufahrzeugs löste sich der Stau auf und die Lastwagen konnten wieder selbstständig anfahren.

© dpa-infocom, dpa:210318-99-871785/3