Baden-Württemberg

Zu spät an der Tür: Mann bringt Zug zum Stehen

Bahnhof
Zwei Frauen gehen am Bahnhof an einem ICE vorbei. Foto: Tom Weller/dpa/Symbolbild © Tom Weller

Mannheim (dpa/lsw) - Ein Mann hat einen ICE gestoppt, weil er seinen Ausstieg verpasst hat. Beim Aussteigen bemerkte er nach Angaben der Polizei vom Donnerstag, dass er seine Tasche vergessen hatte. Während der 41-Jährige am Mittwoch die Tasche vom Sitzplatz holte, verpasste er die Haltestelle in Mannheim. Obwohl der Zug schon wieder angefahren war, drückte er die Notentriegelung der Türen und stoppte den Zug so. Am Bahnsteig stellten Mitarbeiter den Aussteigenden und brachten ihn zur Polizei. Jetzt muss er sich unter anderem wegen des Missbrauchs von Notrufeinrichtungen verantworten.

© dpa-infocom, dpa:211202-99-231266/3