Diebstahl

Zwei Frauen sollen Serieneinbrüche begangen haben

Blaulicht
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. © David Inderlied

Karlsruhe (dpa/lsw) - Sie sollen für 29 Einbrüche in Karlsruhe verantwortlich sein: Zwei Serien- Einbrecherinnen sind auf frischer Tat festgenommen worden. Ein Haftrichter soll nun entscheiden, ob die beiden aus Frankreich stammenden Frauen in Untersuchungshaft kommen, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag mit.

Eine Zeugin hatte demnach den Notruf gewählt, als Einbrecher in ihrer Straße zu Gange waren. Eine Streife nahm daraufhin nach einer Fahndung die beiden Frauen am Donnerstag fest. Bei anschließenden Durchsuchungen fanden die Ermittler bei dem Duo im Alter von 22 und 25 Jahren Einbruchswerkzeug.

Seit Ende Januar sollen die Frauen die Einbrüche in Karlsruhe begangen haben. Was sie dabei erbeuteten, wollte ein Polizeisprecher wegen der laufenden Ermittlungen nicht bekannt geben.

Die Frauen sollten am Freitag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe einem Haftrichter vorgeführt werden.