Baden-Württemberg

Zwei junge Männer nach Messerstecherei schwer verletzt

Ein Blaulicht leuchtet auf einem Einsatzwagen der Polizei
Ein Blaulicht leuchtet auf einem Einsatzwagen der Polizei. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild © Klaus-Dietmar Gabbert

Stuttgart (dpa/lsw) - Bei einem Streit in Stuttgart haben sich zwei junge Männer gegenseitig schwer verletzt. Wie die Polizei am Samstag mitteilte, trugen beide Stichverletzungen am Oberkörper davon. Ein Anwohner hatte den Streit am Freitagabend bemerkt und die Polizei alarmiert. Am Tatort nahmen die Beamten zunächst einen 23-Jährigen fest, im Zuge der Fahndung später dann auch einen 21-Jährigen. Sie wurden in Krankenhäuser gebracht. Bei dem 23-Jährigen konnte zunächst ein lebensbedrohlicher Zustand nicht ausgeschlossen werden, daher wurde ein Notarzt hinzugezogen. Der 21-Jährige wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Haftrichter vorgeführt. Die Kriminalpolizei ermittelt nun zum Tathergang und zu den Hintergründen des Streits.