VfB Stuttgart

Baumgartl für U 21-Nationalelf berufen

U21-Freundschaftsspiel GERPOR_0
Abwehrspieler Timo Baumgartl steht erneut im Kader der deutschen U 21-Nationalelf. © Danny Galm

Stuttgart/Frankfurt a.M.
Nach dem Auftaktsieg gegen Kosovo stehen für die deutsche U 21-Nationalmannschaft die beiden nächsten Partien in der Qualifikation für die U 21-Europameisterschaft 2019 in Italien und San Marino an. Am Freitag, 6. Oktober (ab 19 Uhr, live auf Eurosport), trifft das Team von DFB-Trainer Stefan Kuntz im Cottbuser Stadion der Freundschaft auf Aserbaidschan und am Dienstag, 10. Oktober (ab 19 Uhr, live auf Eurosport), in Drammen auf Gastgeber Norwegen.Im Aufgebot für die beiden EM-Qualifikationsspiele befindet sich auch VfB-Innenverteidiger Timo Baumgartl. Zudem nominierte Kuntz mit Nadiem Amiri (TSG 1899 Hoffenheim), Waldemar Anton (Hannover 96), Mahmoud Dahoud (Borussia Dortmund), Thilo Kehrer (FC Schalke 04), Levin Öztunali (1. FSV Mainz 05) und Felix Platte (SV Darmstadt 98) sechs U 21-Europameiser, die beim Titelgewinn im Sommer 2017 dabei waren.

Confed-Cup-Sieger Benjamin Henrichs von Bayer 04 Leverkusen kehrt erstmals seit März dieses Jahres zurück in den Kader, die beiden Hoffenheimer Philipp Ochs und Felix Passlack wurden erstmals für die U 21 nominiert.