VfB Stuttgart

Berkay Özcan wechselt zum Hamburger SV

Berkay Özcan wechselt zum Hamburger SV_0
HSV-Sportvorstand Ralf Becker (li.) und Berkay Özcan. © ZVW/Danny Galm

Stuttgart/Hamburg. Berkay Özcan folgt Ex-Trainer Hannes Wolf zum Hamburger SV: Der 20-jährige Mittelfeldspieler des VfB Stuttgart wechselt zum Tabellenführer der 2. Liga. Am Donnerstagmittag absolvierte Özcan, der in der Jugend des Karlsruher SC ausgebildet wurde und 2013 nach Stuttgart kam, den Medizincheck in Hamburg. Anschließend setzte er seine Unterschrift unter einen ligaunabhängigen Vierjahresvertrag.

Laut Medienberichten soll der HSV schätzungsweise bis zu drei Millionen Euro für den offensiven Mittelfeldspieler zahlen. Beim VfB Stuttgart war der türkische Nationalspieler zuletzt auch aufgrund einer Verletzung außen vor. In der aktuellen Saison kam der Deutsch-Türke für die Stuttgarter nur zu drei Kurzeinsätzen. "Dieser Wechsel ist sein ausdrücklicher Wunsch, da es sein absoluter Anspruch ist, jetzt Stammspieler in einem Profiteam zu sein", sagt VfB-Sportvorstand Michael Reschke, "diese Möglichkeit sieht er bei uns aufgrund der Konkurrenzsituation innerhalb unseres Kaders derzeit nicht."

In einer Pressemitteilung des VfB wird Berkay Özcan mit folgenden Worten zitiert: "Der VfB und natürlich auch die Fans werden mir immer in positiver Erinnerung bleiben. Ich wünsche der Mannschaft für die kommenden Spiele viel Erfolg und bin davon überzeugt, dass sie die notwendigen Punkte holen wird." 

"Wir haben ja betont, dass wir unserer Mannschaft vertrauen und nur handeln, wenn sich eine besondere Konstellation ergibt", sagt HSV-Sportvorstand Ralf Becker. Bei Özcan sei dies der Fall. "Wir sind davon überzeugt, dass er uns in der Rückrunde helfen, aber auch darüber hinaus ein wichtiger Baustein in unseren Planungen sein wird." Der HSV setzt die Saison am kommenden Mittwoch mit dem ersten Pflichtspiel des Jahres gegen den SV Sandhausen fort.

Bereits im Sommer 2018 hatten sich die Hamburger um Özcan bemüht, der Mittelfeldspieler entschied sich aber gegen einen Wechsel und wollte sich in Stuttgart beweisen. Nun wagt das Talent im hohen Norden einen Neustart.


WhatsApp-Newsletter zum VfB Stuttgart

  • Schneller und einfacher geht's nicht: VfB-News direkt auf's Handy per WhatsApp. Mit unserem neuen VfB-Newsletter bleiben Sie auf Ballhöhe und sind immer bestens informiert. Hier zeigen wir Ihnen, wie Sie sich anmelden können
  • Sie haben unseren ZVW-WhatsApp-Newsletter bereits abonniert und wollen zusätzlich noch den VfB-Newsletter erhalten? Dann schicken Sie uns einfach via WhatsApp eine kurze Nachricht und wir schalten Sie für unseren neuen Service frei.