Blaulicht

119.000 Euro Schaden bei Unfall in Waiblingen: Mercedes schanzt über Ford Fiesta

Unfall Waiblingen
Bei dem Unfall entstand ein hoher Sachschaden. © SDMG / Kohls

Bei einem Verkehrsunfall in Waiblingen ist am Sonntagnachmittag (23.01.) ein Schaden von 119.000 Euro entstanden. Ein 18-Jähriger wurde bei dem Unfall leicht verletzt, so die Polizei.

Der 18-Jährige hatte gegen 15.45 Uhr in der Weingärtner Vorstadt im Mercedes vor einer Parkschranke gestanden. Er wollte zum Öffnen der Schranke Münzgeld in den Automaten werfen und lehnte sich aus dem Fenster. Er wollte sich dabei mit den Füßen auf dem Bremspedal abstützen. Er trat aber versehentlich auf das Gaspedal.

Durchbrochener Zaun wird zur Rampe

Der stark motorisierte Mercedes GLE "schoss förmlich nach vorne", so der Polizeibericht. Er durchbrach die Schranke und einen Zaun. Der Zaun wurde zur Rampe, der Mercedes schanzte über einen Ford Fiesta und landete in einer Parklücke, wo er noch gegen einen weiteren Mercedes prallte.

Am GLE und am Fiesta entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von 95.000 und 13.000 Euro. Der Schaden am zweiten Mercedes wird auf 8.000 Euro geschätzt. Die Schäden an Schranke und Zaun werden auf 3.000 Euro beziffert. Außer dem 18-jährigen Unfallverursacher, der leichte Verletzungen davon trug, gab es keine Verletzten.

Bei einem Verkehrsunfall in Waiblingen ist am Sonntagnachmittag (23.01.) ein Schaden von 119.000 Euro entstanden. Ein 18-Jähriger wurde bei dem Unfall leicht verletzt, so die Polizei.

Der 18-Jährige hatte gegen 15.45 Uhr in der Weingärtner Vorstadt im Mercedes vor einer Parkschranke gestanden. Er wollte zum Öffnen der Schranke Münzgeld in den Automaten werfen und lehnte sich aus dem Fenster. Er wollte sich dabei mit den Füßen auf dem Bremspedal abstützen. Er trat aber versehentlich

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper