Blaulicht

13-Jähriger radelt ungebremst in die Kreuzung

Radfahren_0
Symbolbild. © Danny Galm
Winnenden.
Ein 13-jähriger Radfahrer hat bei einem Unfall in Winnenden leichte Verletzungen erlitten. Der Junge hatte am Freitag (7.7.) um 12.0 Uhr mit seinem Fahrrad die Bruckwiesenstraße befahren. Offenbar hatte es der Schüler eilig, denn er fuhr, als er die Römerstraße überquerte, laut Polizei ungebremst in die Kreuzung, ohne nach rechts zu schauen. In der Kreuzung streifte der Junge den vorderen Kotflügel einer VW-Fahrerin, die langsam in die Kreuzung eingefahren war. Der junge Radfahrer verlor das Gleichgewicht und kam zu Fall. Der Schaden beläuft sich auf circa 1.300 Euro.