Blaulicht

16-Jähriger am Bahnhof ausgeraubt

Bahnhof Waiblingen Waiblinger Bahnhof Bahnsteig
Bahnhof Waiblingen. Symbolbild. © Gabriel Habermann

Waiblingen.
Zwei Unbekannte haben am Montagmittag am Waiblinger Bahnhof einen 16-Jährigen ausgeraubt. Laut Polizeibericht hatten die Täter den 16-Jährigen gegen 12.30 Uhr am Gleis 5 in ein Gespräch verwickelt. Die beiden bedrohten den Jugendlichen und forderten 50 Euro Bargeld. Der eingeschüchterte 16-Jährige begab sich daraufhin in Begleitung der beiden Täter an einen Geldautomat beim Bahnhofskiosk und händigte die geforderte Summe aus. Anschließend begaben sich die Täter auf Gleis 7 und stiegen in eine S-Bahn in Richtung Schorndorf.

Laut Polizei gaben sich die Täter als Albaner aus und waren zwischen 16 und 18 Jahre alt. Ein Täter war etwa 1,70 Meter groß, muskulös und trug eine graue Jacke mit dem Aufdruck "Alpha" an der linken Brust. Er war Raucher und hatte kurze braune Haare. Der zweite Täter war ebenfalls etwa 1,70 Meter groß, dünn, trug eine helle Jeans und eine graue Jacke.

Die Kriminalpolizei Waiblingen bittet um Zeugenhinweise und fragt, wer die Personen am Bahnhof gesehen hat und Angaben zu ihrer Identität machen können. Für Außenstehende war der Vorfall nicht unbedingt als Raub erkennbar, weshalb auch scheinbar unwichtige Beobachtungen zur Tatzeit am Bahnhof von Bedeutung sein können. Hinweise werden unter der Rufnummer 07151/950-0 entgegengenommen.