Blaulicht

17-Jährigen mit der Faust ins Gesicht geschlagen

Faust Streit Kampf Symbol Blaulicht_0
Symbolbild. © Pixabay

Waiblingen.
Ein bislang Unbekannter hat in der Nacht zum Sonntag (10.02.) einem 17-Jährigen am Waiblinger Bahnhof mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Der Vorfall ereignete sich gegen 1.50 Uhr vor dem dortigen Kiosk. Der Jugendliche war mit seinen vier Begleitern von zwei Personen nach einer Zigarette gefragt worden. Er forderte sie auf zu gehen, worauf einer von ihnen ihm mit der Faust ins Gesicht schlug. 

Nachdem die Männer sich entfernten, fehlte der Gruppe eine Musikbox. Die beiden mutmaßlichen Täter werden als etwa 20 Jahre alt, 1,80 Meter groß und mit normaler Statur beschrieben. Einer von ihnen soll "europäischen, der andere arabischen Phänotyps sein", wie die Bundespolizei in einer Pressemitteilung schreibt. Der 17-Jährige erlitt durch den Schlag offensichtlich leichte Verletzungen an der Nase und Oberlippe. Die Bundespolizei hat die Ermittlungen zum Vorfall aufgenommen und sucht in diesem Zusammenhang nach Zeugen. Hinweise werden unter der Telefonnummer 0711/870350 entgegengenommen.