Blaulicht

172 Marihuana-Pflanzen im Keller

cannabis symbol_0
Symbolbild. © ZVW

Schwäbisch Gmünd.
Eine Rauschgiftermittlungsgruppe durchsuchte diese Woche wegen des Verdachts des Medikamentendiebstahls die Privatwohnung einer 35-jährigen Frau.
Dabei fand die Polizei im Keller des Hauses eine Marihuana-Plantage mit insgesamt 172 Pflanzen in unterschiedlichen Wachstumsphasen.
Die Ermittlungen ergaben, dass diese Plantage vermutlich vom 39-jährigen Lebensgefährten der 35-Jährigen betrieben wurde. Gegen die Frau erbrachte die Durchsuchung weitere Beweise für die Medikamentendiebstähle. Die Polizei beschlagnahmte die Pflanzen, die Ermittlungen gegen die beiden Tatverdächtigen werden fortgeführt.