Blaulicht

18-Jähriger bei Motorradunfall schwer verletzt

hubschrauber_0
Ein Rettungshubschrauber. © Sarah Utz

Kernen im Remstal.
Ein 18-jähriger Fahranfänger zog sich am Mittwochnachmittag gegen 16.20 Uhr bei einem Motorradunfall schwerste Verletzungen zu und musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik verbracht werden. Der junge Kraftfahrer fuhr auf der Landstraße 1199 von Stetten in Richtung Esslingen. In einer Linkskurve kam er vermutlich infolge eines Fahrfehlers zu weit nach rechts. Beim Gegensteuern verlor er offenbar die Kontrolle und stürzte. Anschließend schlitterte er eine etwa 5 Meter Böschung abwärts und kam dort auch zum Liegen.

Nach einer notärztlichen Erstversorgung an der Unfallstelle wurde der Verletzte mit dem Hubschrauber in die Klinik verbracht. Am Motorrad entstand Sachschaden in Höhe von rund 4000 Euro. Die Unfallstelle war während der Unfallaufnahme und Bergung des Fahrzeugs halbseitig befahrbar.