Blaulicht

18-jähriger Rollerfahrer flieht vor Polizei und stürzt

roller_0
Symbolbild. © Sarah Utz

Weinstadt.
Ein 18 Jahre alter Rollerfahrer ist am Donnerstagabend vor der Polizei geflüchtet und dabei gestürzt. Laut Polizeibericht war der junge Mann gegen 21.20 Uhr mit seinem Kleinkraftrad in der Großheppacher Straße unterwegs, als er aufgrund einer falschen Beleuchtung einer Polizeistreife auffiel. Als die Polizeibeamten den 18-Jährigen anhalten wollten, beschleunigte er in Richtung Birkelareal und versuchte zu flüchten. Hierbei stürzte er und zog sich eine leichte Verletzung am Fuß zu. Eine Überprüfung ergab, dass der 18-Jährige nicht im Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis war. Darüber hinaus war der Roller nicht versichert. Zudem wurde noch bei einem 15-Jährigen, welcher mit seinem Mofa-Roller gemeinsam mit dem 18-Jährigen unterwegs war, festgestellt, dass er keine erforderliche Mofa-Prüfbescheinigung vorweisen konnte. Auf den 18-Jährigen kommt jetzt ein Straf- und auf den 15-Jährigen ein Ordnungswidrigkeitenverfahren zu.