Blaulicht

21-Jähriger schlägt 13-Jährigen in der S-Bahn

S-Bahn sbahn s bahn Tür trittbrett bahnsteig symbol symbolbild symbolfoto
Symbolfoto. © Joachim Mogck

Backnang.
Zu einer Auseinandersetzung zwischen drei Fahrgästen ist es am Dienstagabend (21.08.2018) gegen 23:00 Uhr in einer S-Bahn der Linie S4 zwischen Backnang und Kirchberg/Murr gekommen.

Ersten Erkenntnissen zufolge begann ein 21-jähriger deutscher Staatsangehöriger zunächst eine verbale Auseinandersetzung mit einem 13-jährigen Jungen. In der Folge entfernte sich der Minderjährige, gemeinsam mit seiner 32-jährigen Begleiterin, von dem Tatverdächtigen. Nachdem dieser beiden Personen folgte, soll er den Jungen mehrfach mit der Hand ins Gesicht geschlagen haben. Die 32-Jährige ging daraufhin dazwischen, woraufhin der im Rems-Murr-Kreis wohnende, mutmaßliche Täter sie offenbar wegstieß und den Jungen erneut schlug.

Nach jetzigem Stand schubste der 13-Jährige den 21-jährigen Angreifer anschließend von sich weg, wodurch dieser zu Fall kam und sich Schürfwunden am Arm zuzog. Alarmierte Beamte der Landes- und Bundespolizei trafen alle drei Personen am Bahnhof Kirchberg/Murr bzw. Erdmannhausen an. Die Bundespolizei ermittelt nun gegen den mit etwa 1,9 Promille alkoholisierten Tatverdächtigen u.a. wegen des Verdachts der Körperverletzung.

Sachdienliche Hinweise zum Vorfall werden unter der Telefonnummer +49711870350 entgegengenommen.


Hinweis

In der ursprünglichen Version des Artikels hieß es in der Überschrift "21-Jähriger schubst 13-Jährigen ...". Das ist nicht korrekt. Der 21-Jährige schlug den 13-Jährigen, woraufhin dieser den 21-Jährigen schubste. Wir haben das mittlerweile korrigiert und bedanken uns für den Hinweis.