Blaulicht

24-Jähriger in psychischem Ausnahmezustand

Blaulicht Polizei Polizeiauto Symbol Symbolbild Symbolfoto
Symbolfoto. © Benjamin Büttner

Schorndorf.
Ein 24-Jähriger ist am Dienstag aufgrund einer Erkrankung in einen psychischen Ausnahmezustand geraten. Der Mann bedrohte zunächst einen Nachbarn, dann zog er sich in sein Wohnhaus zurück und schrie herum. Auf die Ansprache von Familienangehörigen reagierte er nicht.

Mehrere Streifenbesatzungen rückten aus. Weil er eine Gefahr für sich und andere darstellte, wurde ein Richter hinzugezogen. Auf dessen Anordnung durfte die Polizei das Haus betreten. Mehrere Beamte konnten den Mann überwältigen. Er wurde anschließend in ein psychiatrisches Krankenhaus eingeliefert.

Bei dem Einsatz waren mehrere Streifen des Polizeireviers Schorndorf und der Polizeihundeführerstaffel sowie ein Rettungswagen im Einsatz.