Blaulicht

33-Jähriger flüchtet vor Polizei und prallt gegen einen Baum

Blaulicht Polizei Polizeikontrolle Symbol Symbolbild Polizeikelle
Symbolbild. © ZVW/Gabriel Habermann

Welzheim.
Kurz nach Mitternacht hat sich ein 33-Jähriger am Sonntag (29.9.) eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert und dabei einen Unfall gebaut. Wie die Polizei mitteilt, wollten Beamte des Polizeireviers Schorndorf in der Aichstruter-Sägmühle den Fahrer eines Audis einer Verkehrskontrolle unterziehen. Er stand im Verdacht, kurz zuvor einen Verkehrsunfall in Stuttgart verursacht zu haben und anschließend weitergefahren zu sein.
Als die Beamten aus ihrem Wagen stiegen, gab der 33-Jährige Gas und versuchte, zu flüchten. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf und versuchten mehrfach, den Mann zum Anhalten zu bewegen.
Auf der Kreisstraße 1894 verlor der 33-Jährige die Kontrolle über seinen Audi und kam von der Fahrbahn ab. Er prallte gegen einen Baum. Da er keinen Sicherheitsgurt angelegt hatte, verletzte er sich dabei leicht. Am Audi entstand Schaden in Höhe von etwa 5000 Euro. Bei einem Alkoholtest stellten die Beamten 2,6 Promille bei dem 33-Jährigen fest. Der Mann musste seinen Führerschein abgeben. Auf ihn kommt eine Strafanzeige zu.