Blaulicht

37-Jähriger flüchtet in Rudersberg vor Polizeistreife

Polizei Polizeikontrolle Symbol Symbolbild Polizeikelle
Symbolfoto. © Gabriel Habermann

Eine Polizeistreife wollte am Sonntag (25.07.) gegen 23.25 Uhr in der Heilbronner Straße in Rudersberg den Fahrer eines Kleinkraftrades kontrollieren. "Als die Beamten mit Blaulicht und mit dem Leuchtband "Stop Polizei" den Zweiradfahrer zum Anhalten aufforderte, wendete dieser plötzlich und fuhr mit überhöhter Geschwindigkeit weg", heißt es in einer Mitteilung des Polizeipräsisiums Aalen.

Bei den Bahngleisen beim Galgenbergweg stürzte der Zweiradfahrer und wollte dann zu Fuß flüchten. Die Beamten liefen hinterher und hielten ihn fest. Der Mann wurde bei dem Sturz leicht verletzt. "Der 37-jährige Mann stand augenscheinlich unter Drogeneinfluss", so die Beamten. Bei ihm konnte man auch eine geringe Menge einer betäubungsmittelähnlichen Substanz sicherstellen. Das Zweiradrad war zudem nicht versichert und vermutlich technisch verändert. Weiter sind die Eigentumsverhältnisse des Kleinkraftrades ungeklärt. Möglicherweise wurde es auch entwendet.

Wegen der Drogenbeeinflussung des Tatverdächtigen wurde von der Polizei eine Blutuntersuchung veranlasst. In der Wohnung des Tatverdächtigen wurde im Anschluss noch eine Gasdruckpistole von der Polizei aufgefunden und sichergestellt. Die Ermittlungen zu dem Tatkomplex dauern an.

Noch mehr Blaulicht gibt's in unserem Podcast

Im ZVW-Podcast "Blaulicht-Report Rems-Murr" geht es jeden Donnerstag gegen 16 Uhr um die wichtigsten Einsätze von Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr im Rems-Murr-Kreis. Auch Hintergründe und Analysen zu wichtigen Fällen machen unsere ZVW-Reporter zum Thema.

Jetzt reinhören auf Spotify, Apple-Podcasts und Youtube. Der Podcast ist auch über unseren Webplayer abrufbar.