Blaulicht

78-Jährigen angegriffen: Kripo ermittelt wegen versuchtem Totschlag

Blaulicht Polizeimappe Polizeimütze Polizeihut Polizeiakte Polizei Symbol Symbolbild
Symbolbild. © ZVW/Gabriel Habermann

Weissach im Tal. 
Nach einem Angriff auf einen 78-jährigen Radfahrer am vergangenen Wochenende (23.06. bis 24.06.) ermittelt die Kriminalpolizei Waiblingen nun wegen versuchten Totschlags. Der 18-jährige Tatverdächtige wurde am Freitagmorgen (29.06.) festgenommen und auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Haftrichter vorgeführt. Es wurde ein Haftbefehl erlassen, der aber gegen eine Meldeauflage wieder außer Vollzug gesetzt wurde.

Der Senior war am Samstag (23.06.) kurz nach 19 Uhr mit dem Fahrrad auf dem Aichholzhofweg unterwegs, als er an dem 18-Jährigen vorbei kam, der sich mit einer Gruppe Jugendlicher auf dem Radweg aufhielt. Plötzlich griff der Tatverdächtige den Mann an, schlug ihn mit einem Tritt gegen den Kopf zu Boden und trat ihm dann noch mehrmals gegen den Kopf. 

Der 78-Jährige erlitt schwere Verletzungen und musste vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Waiblingen dauern an.