Blaulicht

87-Jähriger gefährdet den Gegenverkehr

Blaulicht Polizei Polizeistreife Unfall Symbol Symbolbild Symbolfoto
Symbolfoto. © Benjamin Büttner

Leutenbach.
Ein 87-jähirger Mann befuhr am Montagmorgen gegen 2.45 Uhr auf der B 14 in Richtung Backnang. Von anderen Verkehrsteilnehmern wurde beobachtet, wie der Autofahrer total unsicher und in Schlangenlinien fahrend unterwegs war.

Unfall in letzter Sekunde vermieden

Mehrfach steuerte er das Fahrzeug in Richtung Schutzplanken und Tunnelwand und konnte nur durch ein Gegenlenken in letzter Sekunde ein Unfall vermeiden. Im Bereich einer Baustelle in Waldrems geriet er auf die linke Fahrspur und gefährdete dabei den Gegenverkehr.

Ein entgegengekommenes Fahrzeug konnte noch rechtszeitig ausweichen bzw. abbremsen und so Schlimmeres vermeiden. Die alarmierte Polizei stoppte den Autofahrer in Waldrems.

Geschwächt und verwirrt

Der ältere Mann hinterließ einen total geschwächten und verwirrten Eindruck. Die Polizei untersagte dem Herrn die Weiterfahrt und beschlagnahmte dessen Führerschein. Die Ermittlungen zum Vorfall dauern an.

Hierzu werden weitere Zeugen gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Insbesondere auch Geschädigt, die von dem Mercedesfahrer konkret gefährdet wurden. Eingehende Hinweise werden unter Tel. 07195/6940.