Blaulicht

Alkohol: 69-Jähriger in Klinik geflogen

rettungshelikopter hubschrauber drf symbol symbolbild
Symbolbild. © Joachim Mogck

Kaisersbach.
Ein 69-jähriger Autofahrer hat am Samstag in Kaisersbach im alkoholisierten Zustand einen Verkehrsunfall verursacht. Er blieb zwar unverletzt, musste aber aufgrund einer Vorerkrankung sofort in eine Klinik geflogen werden. Wie die Polizei mitteilt, war der Mann mit seinem Dacia gegen 17.20 Uhr die Kreisstraße von Cronhütte in Richtung Kaisersbach befahren. Infolge alkoholischer Beeinflussung und eventueller innerer Ursache kam er bei seiner Fahrt mehrmals nach links und rechts ins Bankett ab und touchierte mehrere Leitpfosten. Bei einem folgenden Überholmanöver in der Lindenstraße geriet er zu weit nach links, streifte den linksseitigen Bordstein und fuhr in der Folge frontal gegen ein Gebäude in der Hauptstraße. Der Fahrzeuglenker blieb unverletzt, erlitt aber aufgrund einer Vorerkrankung gesundheitliche Probleme und musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Der entstanden Sachschaden wird auf 10.000 Euro geschätzt.