Blaulicht

Alkohol: Schwerer Unfall auf gesperrtem Weg

featurerettungshubschrauber4_0
Symbolbild. © Ramona Adolf

Alfdorf.
Alkohol war bei einem Unfall in Alfdorf mit im Spiel, bei dem zwei junge Männer leicht und ein junger Mann schwer verletzt wurden. Der  18 Jahre alter Fahrer war am Sonntag gegen 8.50 Uhr mit einem Ford Focus auf  einem gesperrten Verbindungsweg zwischen Adelstetten und Alfdorf unterwegs. Nach einer leichten Linkskurve kam er aufgrund überhöhter Geschwindigkeit nach rechts in den unbefestigten Fahrbahnrand. Beim anschließenden Gegenlenken geriet er mit seinem Fahrzeug ins Schleudern und im Anschluss erneut nach rechts von der Fahrbahn ab. In der Folge fuhr er über den unbefestigten Fahrbahnrand in ein Waldstück und dort einen kleinen Abhang hinab, wo er zunächst gegen mehrere Bäume prallte und diese teilweise "fällte". Das Auto wurde ausgehoben, kippte auf die Fahrerseite und rutschte über einen Feldweg in das weitere angrenzende Waldstück, wo er letztendlich zwischen mehreren Bäumen gebremst wurde und zum Stillstand kam. Der Fahrer und ein Beifahrer wurden leicht, der Mitfahrer auf der 
Rückbank schwer verletzt. Schaden an Ford Focus: 4.000 Euro. Der schwer verletzte Beifahrer musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Da der Fahrer unter dem Einfluss von Alkohol stand, musste er sich der Entnahme einer Blutprobe  unterziehen. Sein Führerschein wurde einbehalten.