Blaulicht

Alkoholisiert auf dem Leichtkraftrad: Polizei nimmt 17-Jährigen den Führerschein ab

Symbolbild Polizei Blaulicht Symbol
Symbolbild. © fotolia/lassedesignen

Die Polizei wollte am frühen Samstagmorgen (24.10.) um 0.30 Uhr einen Leichtkraftradfahrer bei Oppenweiler kontrollieren. Es war auf der B14 von Reichenbach kommend unterwegs und bog, laut einem Bericht der Polizei nach links in die Fabrikstraße ein. Obwohl ihm die Polizeistreife mit eingeschalteten Anhaltsignal "Stopp Polizei" hinterherfuhr, reagierte er zunächst nicht. Erst nach mehrmaliger Verwendung des "YELP" Signals hielt er schließlich an.

In der Talstraße wurde er letztendlich von der Polizei kontrolliert. Hierbei stellten die Beamten bei dem 17-jährigen Fahrer Alkoholgeruch in der Atemluft fest. Ein Alkotest vor Ort erbrachte ein Ergebnis über dem Grenzwert zur absoluten Fahruntüchtigkeit. Deshalb musste der junge Mann einer Blutentnahme im Krankenhaus über sich ergehen lassen. Außerdem wurde ihm sein Führerschein abgenommen und er muss mit einer Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr rechnen.