Blaulicht

Ampel defekt - Autofahrer wenden auf B 14

Leutenbachtunnel Tunnel Unfall Polizei Blaulicht Symbolbild Symbol symbolfoto
Symbolfoto. © Gabriel Habermann

Leutenbach.
Am Mittwochmorgen haben mehrere Autofahrer aufgrund einer defekten Ampel vor dem Leutenbachtunnel gewendet - und sind entgegen der eigentlichen Fahrtrichtung auf der Bundesstraße zurückgefahren.

"Aufgrund einer technischen Störung zeigte eine Ampel vor dem Leutenbacher Tunnel in Fahrtrichtung Waiblingen am Mittwochmorgen dauerhaft 'rot'", heißt es in einer aktuellen Pressemitteilung der Polizei. Dadurch sei es gegen 5 Uhr zu einem erheblichen Rückstau auf der B14 bis zur Anschlussstelle Nellmersbach gekommen. "Mehrere ungeduldige Autofahrer entschlossen sich daher zu wenden und fuhren entgegen der Fahrtrichtung bis zur Anschlussstelle Nellmersbach zurück", so die Polizei.

Polizei warnt vor derartigen Wendemanövern

Hinzugerufene Beamte hätten vor Ort schließlich den Verkehr geregelt und den Autofahrern die Durchfahrt durch den Tunnel ermöglicht. Kurz vor 6 Uhr sei der Defekt durch einen Techniker behoben worden.

Die Polizei warnt in ihrer Pressemitteilung davor, auf mehrspurigen Fahrbahnen zu wenden und entgegen der vorgeschrieben Fahrtrichtung zu fahren. "Ein solches Verhalten kann zu schweren Unfällen führen. Sollten Sie sich aufgrund einer defekten Verkehrsampel in einer ähnlichen Situation befinden, informieren Sie die Polizei und bewahren Sie Geduld!"


Hinweis

In einer vorigen Version des Textes hieß es, die Autofahrer hätten im Tunnel gewendet. Richtig ist natürlich: vor dem Tunnel. Wir haben das korrigiert.