Blaulicht

Aspach: 41-Jähriger und 29-Jährige alkoholisiert am Steuer

Alkohol Symbol Symbolbild Alkohol am Steuer Trunkenheitsfahrt
Symbolfoto. © Gaby Schneider

In Aspach sind am Sonntagmorgen (10.04.) gleich zwei Autofahrer unter Alkoholeinfluss mit dem Auto unterwegs gewesen. 

Wie die Polizei mitteilte, befuhr ein 41-jähriger Honda-Fahrer gegen 2.55 Uhr die Kirchberger Straße von der Rielingshäuser Straße kommend. Hierbei wurde er von einer Polizeistreife beobachtet, wie er zunächst innerorts mit Fernlicht fuhr und anschließend das Abblendlicht komplett ausschaltete. Außerdem verharrte er eine Weile lang vor einem Fußgängerüberweg, obwohl niemand diesen überqueren wollte. Bei der nachfolgenden Kontrolle stellten die Polizeibeamten beim Fahrer deutlichen Alkoholgeruch in der Atemluft fest. Da er einen Atemalkoholtest verweigerte, musste er sich einer Blutentnahme im Krankenhaus unterziehen lassen. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt und eine Weiterfahrt untersagt. Er muss mit einer Anzeige rechnen.

29-Jährige mit deutlich über 1,1 Promille unterwegs 

Gegen 00.50 Uhr befuhr eine 29-jährige VW-Fahrerin die Kirchberger Straße und wurde dort einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Die Frau machte einen leicht verwirrten und überraschten Eindruck. Außerdem benötigte sie für die Aushändigung ihrer Papiere sehr viel Zeit. Die Polizeistreife stellte einen leichten Alkoholgeruch fest. Ihr wurde ein Alkoholtest angeboten. Dieses lag deutlich über dem erlaubten Grenzwert von 1,1 Promille*. Es folgten eine Blutentnahme im Krankenhaus. Ihr Führerschein und der Fahrzeugschlüssel wurden beschlagnahmt. Sie muss mit einer Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr rechnen. 

*Nachtrag der Polizei vom 11.04: "An dieser Stelle muss festgehalten werden, dass die Promillegrenze für Kraftfahrzeugführer tatsächlich bei 0,5 Promille liegt (Ausnahmen während der Probezeit und Verkehrsteilnehmer unter 21 Jahren, hier gilt die 0,0 Promille-Grenze), sollten Ausfallerscheinungen hinzukommen, drohen bereits ab 0,3 Promille entsprechende Sanktionen. Ab 1,1 Promille macht sich der Kraftfahrzeugführer in jedem Fall eines Vergehens strafbar, während es sich beim Wert zwischen 0,5 und 1,09 Promille um eine Ordnungswidrigkeit handelt - immer vorausgesetzt, der Fahrer zeigt keine Ausfallerscheinungen."

In Aspach sind am Sonntagmorgen (10.04.) gleich zwei Autofahrer unter Alkoholeinfluss mit dem Auto unterwegs gewesen. 

{element}

Wie die Polizei mitteilte, befuhr ein 41-jähriger Honda-Fahrer gegen 2.55 Uhr die Kirchberger Straße von der Rielingshäuser Straße kommend. Hierbei wurde er von einer Polizeistreife beobachtet, wie er zunächst innerorts mit Fernlicht fuhr und anschließend das Abblendlicht komplett ausschaltete. Außerdem verharrte er eine Weile lang vor einem

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion