Blaulicht

Auf Gegenfahrbahn geraten: Autofahrer bei Unfall in Leutenbach verletzt

Blaulicht Polizei Polizeiauto Symbol Symbolbild Polizeieinsatz
Symbolbild. © ZVW/Benjamin Büttner

Ein 64-Jähriger hat am Freitagmorgen (12.06.) in Leutenbach einen Verkehrsunfall verursacht und ist dabei leicht verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, war der Mann gegen 8.30 Uhr mit seinem Opel auf der L 1127 von Winnenden in Richtung Weiler zum Stein gefahren. Kurz nach dem Kreisverkehr Obere Schrai geriet er aus bislang unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß er mit dem entgegenkommenden VW eines 78-Jährigen zusammen. Der Unfallverursacher wurde mit leichten Verletzungen in eine Klinik gebracht.

Die Autos mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden von rund 20.000 Euro.