Blaulicht

Auffahrunfall: Fahrprüfung leider nicht bestanden

driving-school-1819155_640_0
Symbolbild. © Laura Edenberger

Fellbach.
Ein Fahrschüler würgte am Dienstag kurz nach 15 Uhr auf der Eberhardstraße den Motor ab, worauf eine 39-jährige Skoda-Fahrerin auf das Heck des Fahrschulautos krachte.

Im Rahmen einer Prüfungsfahrt sollte der Fahrschüler nach rechts in die Bühlstraße abbiegen. Er hielt dort zur Gewährung der Vorfahrt zunächst an. Beim Weiterfahren würgte er wohl den Motor ab, was die 39-Jährige nicht gleich bemerkte.

Bei dem Auffahrunfall entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2000 Euro. Obwohl dem Fahrschüler verkehrsrechtlich kein Vorwurf beim Unfall zu machen ist war wohl leider für den Prüfer das Maß überschritten.

Die Fahrt war somit für den Prüfling in doppelter Hinsicht zu Ende.