Blaulicht

Auto überschlägt sich auf der Westumfahrung

1/8
Unfall auf der Westumfahrung - Bild 08_0
Unfall am Montag (28.01.) auf der Westtangente. © Benjamin Beytekin
2/8
Unfall auf der Westumfahrung - Bild 07_1
Unfall am Montag (28.01.) auf der Westtangente. © Benjamin Beytekin
3/8
Unfall auf der Westumfahrung - Bild 06_2
Unfall am Montag (28.01.) auf der Westtangente. © Benjamin Beytekin
4/8
Unfall auf der Westumfahrung - Bild 03_3
Unfall am Montag (28.01.) auf der Westtangente. © Benjamin Beytekin
5/8
Unfall auf der Westumfahrung - Bild 02_4
Unfall am Montag (28.01.) auf der Westtangente. © Benjamin Beytekin
6/8
Unfall auf der Westumfahrung - Bild 01_5
Unfall am Montag (28.01.) auf der Westtangente. © Benjamin Beytekin
7/8
Unfall auf der Westumfahrung - Bild 05_6
Unfall am Montag (28.01.) auf der Westtangente. © Benjamin Beytekin
8/8
Unfall auf der Westumfahrung - Bild 04_7
Unfall am Montag (28.01.) auf der Westtangente. © Benjamin Beytekin

Waiblingen. Am Montagmittag hat es auf der Westumfahrung einen Unfall gegeben. 

Eine 34-jährige Daihatsu-Fahrerin stand nach dem Überschlag mit ihrem Auto unter Schock, sie konnte aber selbst aus seinem Daihatsu klettern. Wie die Polizei mitteilt, war die Frau am Mittwochmittag gegen 12.20 Uhr von Hegnach in Richtung Waiblingen unterwegs, als sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor, nach rechts von der Fahrbahn abkam und sich zweimal überschlug. Das Auto musste abgeschleppt werden. Während der Bergungsarbeiten war die Westumfahrung nur einspurig befahrbar, es kam zu kleineren Verkehrsbehinderungen.

Weder die Fahrerin, noch ihre 7-jährige Beifahrerin wurden bei dem Unfall verletzt, trotzdem wurden beide vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Am Auto entstand ein Sachschaden von rund 5000 Euro.

Anmerkung: In einer ersten Version hatte die Polizei mitgeteilt, dass es sich um einen männlichen Fahrer gehandelt hatte, auch die Information, dass es eine junge Beifahrerin gab, war uns zum Zeitpunkt der Veröffentlichung des Artikels noch nicht bekannt.