Blaulicht

Auto überschlägt sich im Grafenbergtunnel

1/2
Grafenbergtunnel_0
Archivbild. © Danny Galm
2/2
_1
Ein Facebook-Nutzer hat den Unfall fotografiert. Quelle: Screenshot Facebook

Schorndorf.
Wegen eines verlorenen Lkw-Reifens hat sich am Dienstagvormittag auf der B 29 im Grafenbergtunnel ein Verkehrsunfall ereignet. Ein 37-jähriger Renault-Fahrer fuhr auf der B29 in Richtung Stuttgart, als er um 11.40 Uhr im Grafenbergtunnel gegen einen Lkw-Reifen fuhr, der auf der linken Fahrbahn lag. Durch den Aufprall kippte der Renault zunächst nach rechts auf die Seite und nach wenigen Metern aufs Dach. In diesem Zustand rutschte das Auto etwa 80 Meter die Fahrbahn entlang, ehe er zum Stillstand kam.

Der 37-Jährige konnte sich alleine aus dem Fahrzeug befreien und erlitt leichte Verletzungen. Er wurde mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert. An dem Renault entstand wirtschaftlicher Totalschaden von circa 2000 Euro. Er musste abgeschleppt werden. Aus dem Auto liefen wegen des Unfalls Flüssigkeiten aus, daher musste die Fahrbahn gereinigt werden, bevor sie wieder freigegeben werden konnte. Der rechte Fahrstreifen war bis 14.30 Uhr gesperrt.

Während der Bergung des Renaults musste die B 29 in Fahrtrichtung Stuttgart kurzzeitig komplett gesperrt werden. Aufgrund des Unfalls kam es zu einem Rückstau von mehreren Kilometern.

Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise zum Eigentümer des Lkw-Reifens machen können, sich beim Polizeirevier Schorndorf unter Telefon 07181/204-0 zu melden.


14.36 Uhr

Die Sperrung wurde aufgehoben.


13.00 Uhr

Es staut sich weiterhin. Zur Bergung des Unfallfahrzeugs ist die linke Spur gesperrt.


11.49 Uhr:
Am Dienstag ereignete sich auf der B 29 in Richtung Stuttgart zwischen Schorndorf-Ost und Schorndorf-West ein Unfall. Die Richtungsfahrbahn im Grafenbergtunnel ist blockiert.

Weitere Infos folgen