Blaulicht

Auto gegen Omnibus: 12000 Euro Schaden

Blaulicht Polizei Streifenwagen Symbol Symbolbild Symbolfoto
Symbolfoto. © Martin Schmitzer
Backnang.
Ein 19-Jähriger befuhr am Mittwochmorgen gegen 7.40 Uhr den Gemeindeverbindungsweg zwischen Maubach und Waldrems. Als ihm an einer unübersichtlichen Kuppe ein Omnibus entgegenkam, wollte er abbremsen. Dabei geriet sein Wagen auf der regennassen und laubbedeckten Straße ins Schleudern und krachte quer gegen die Fahrzeugfront des Busses. Der junge Autofahrer und eine 46-jährige Mitfahrerin des Omnibusses wurden dabei leicht verletzt. Am Linienbus entstand ein Frontschaden in Höhe von etwa 10000 Euro. Am manövrierunfähigen Pkw Suzuki, der abgeschleppt werden musste, beläuft sich der Schaden auf rund 2000 Euro.