Blaulicht

Auto rast über Gehweg und kracht in Schaufensterscheibe

1/9
b6d06ee8-1499-4c77-a335-a3c4c0e42c6e.jpg_0
Auto rast über Gehweg und kracht in Schaufensterscheibe. © Schmitzer / ZVW
2/9
DSC_0498_1
© Joachim Mogck
3/9
DSC_0499_2
© Joachim Mogck
4/9
DSC_0500_3
© Joachim Mogck
5/9
DSC_0501_4
© Joachim Mogck
6/9
DSC_0502_5
© Joachim Mogck
7/9
DSC_0503_6
© Joachim Mogck
8/9
DSC_0504_7
© Joachim Mogck
9/9
DSC_0505_8
© Joachim Mogck

Winnenden. Ein spektakulärer Unfall am Donnerstag um 12 Uhr mitten in Winnenden ist zum Glück ohne Verletzte geblieben.

Ein 81-jähriger Golf-Fahrer fuhr rückwärts vom Postparkplatz in die Wallstraße ein. Er verwechselte er bei seinem Automatikfahrzeug das Gaspedal mit der Bremse und rammte mit quietschenden Reifen und hoher Geschwindigkeit zunächst einen parkenden Mitsubishi und einen Fiat. In einem Auto befand sich ein Kindersitz, aber zum Glück keine Menschen. Er raste weiter in das Schaufenster des Bekleidungsgeschäfts Vögele. Dort drückte es die Scheibe und die Mauer darunter ein, riss auf dem Gehweg mehrere Kleiderständer mit Kinderanoraks um, schoss am Friseur Hairkiller vorbei und warf dort einen Terrassenstuhl um, auf dem wenige Minuten zuvor noch eine Friseurkundin gesessen hatte. Eine Straßenlaterne stoppte schließlich die Irrfahrt.

Zum Unfallzeitpunkt befanden sich kaum Menschen auf dem Gehweg, sodass niemand gefährdet oder verletzt wurde. Auch der Verursacher blieb unverletzt. Der Senior verursachte an den drei PKWs einen Sachschaden von etwa 9000 Euro. Die Schäden an den anderen Gegenständen und Einrichtungen können noch nicht beziffert werden.