Blaulicht

B 14 in Fellbach: Zwei Auffahrunfälle sorgen für Rückstau bis zur B10

B14 Schild
Symbolfoto. © ZVW / Benjamin Büttner

Zu zwei Auffahrunfällen ist es am Mittwochnachmittag (02.12.) gegen 14.30 Uhr auf der B 14 gekommen. Diese sorgten für erhebliche Verkehrsbehinderungen im Feierabendverkehr. Der Rückstau reichte dabei bis zur B 10.

Ein BMW-Fahrer verursachte nach Angaben der Polizei den ersten Unfall. Der Fahrer des BMW befuhr die linke Fahrspur in Richtung Waiblingen. Vor dem Kappelbergtunnel fuhr er auf einen Opel auf. Bei dem Unfall wurden drei Insassen leicht verletzt. An den Autos entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 10 000 Euro.

Der zweite Unfall ereignete sich kurze Zeit später. Eine nachfolgende 20-jährige BMW-Fahrerin erkannte zu spät das Stauende. Sie fuhr auf einen Van der Marke Opel auf. Durch den Aufprall wurde der Van auf drei weitere Autos aufgeschoben. Im dritten Auto verletzte sich ein weiterer Insasse leicht. Den Schaden an den fünf Fahrzeugen beziffert die Polizei mit circa 20 000 Euro. Das Auto der 20-jährigen BMW-Fahrerin und ein VW Polo mussten abgeschleppt werden.

Weil die Straße gereinigt werden musste, leitete die Polizei den Verkehr an der Unfallstelle auf dem Standstreifen vorbei.