Blaulicht

B 29 bei Lorch: Hoher Schaden nach Unfall

Leitpfosten_0
Symbolbild © Nadine Zuehr

Lorch.
Ein leichtverletzter Autofahrer und ein Schaden von rund 100 000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls am Dienstagabend auf der B 29.

Bei starkem Regen war ein 33-Jähriger mit seinem Pkw Porsche 911 Targa in Richtung Stuttgart gefahren. Kurz nach der Abfahrt Lorch Ost brach das Fahrzeug durch Aquaplaning nach links aus.

Beim Rettungsversuch übersteuerte der 33-Jährige das Auto und fuhr rechts neben der Fahrbahn in den unbefestigten Grünstreifen. Dabei überfuhr er zwei Leitpfosten und zwei Straßenschilder.

Der Unfallverursacher erlitt leichte Verletzungen. Sein vierjähriger Sohn, der auf der Rückbank saß, blieb unverletzt. Beide wurden jedoch zur Untersuchung und Überwachung ins Krankenhaus eingeliefert.

Am Porsche entstand wohl Totalschaden.