Blaulicht

B 29: In den Graben gefahren

1/9
PKW kommt von B29 ab - Bild 09_0
© Büttner / ZVW
2/9
PKW kommt von B29 ab - Bild 08_1
© Büttner / ZVW
3/9
PKW kommt von B29 ab - Bild 07_2
© Büttner / ZVW
4/9
PKW kommt von B29 ab - Bild 06_3
© Büttner / ZVW
5/9
PKW kommt von B29 ab - Bild 05_4
© Büttner / ZVW
6/9
PKW kommt von B29 ab - Bild 04_5
© Büttner / ZVW
7/9
PKW kommt von B29 ab - Bild 03_6
© Büttner / ZVW
8/9
PKW kommt von B29 ab - Bild 02_7
© Büttner / ZVW
9/9
PKW kommt von B29 ab - Bild 01_8
© Büttner / ZVW

Winterbach.
Aus bislang unbekannter Ursache ist am Montagabend gegen 20 Uhr ein BMW offenbar ohne Fremdverschulden auf der B 29 an der Anschlussstelle Winterbach erst in den Grünstreifen und dann in den Graben gefahren. Der 71-jährige Fahrer und seine 72-jährige Beifahrerin, die in Fahrtrichtung Stuttgart unterwegs waren, zogen sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu. Da sich das Fahrzeug, nachdem es am Ende des Beschleunigungsstreifens zunächst 300 Meter durch den Grünstreifen gefahren und dann in einem Graben zum Halten gekommen war, jenseits der Fahrspur befand, musste die Bundesstraße für den Verkehr nicht gesperrt waren. Polizei und Rettungskräfte konnten während des Einsatzes auf einem Feldweg halten. Der BMW musste abgeschleppt werden. Die Schadenshöhe kann noch nicht beziffert werden.