Blaulicht

B14 bei Schwaikheim: Autofahrer rast ungebremst in Fahrzeug der Straßenmeisterei

B14 Schild
Symbolfoto. © ZVW / Benjamin Büttner

Am Dienstagmittag (02.11.) ist es auf der B14 bei Schwaikheim zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen.

Mann prallt ungebremst in Fahrzeug - 70.000 Euro Sachschaden

Laut Polizeibericht war ein 56 Jahre alter VW Fahrer gegen 12.30 Uhr auf der Bundesstraße in Richtung Backnang unterwegs. Dabei übersah er ein auf dem rechten Fahrstreifen abgestelltes Fahrzeug der Straßenmeisterei. Das Fahrzeug hatte ein großes Verkehrsschild angebracht, das mit einem gelben Pfeil den Wechsel auf den linken Fahrstreifen vorgab. Der rechte Fahrstreifen wurde von der Straßenmeisterei in diesem Bereich gesperrt.

Laut der Polizei prallte der 56-Jährige ungebremst gegen das abgestellte Fahrzeug, ohne auf den linken Fahrstreifen zu wechseln. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 70.000 Euro, der Mann blieb trotz dem heftigen Aufprall unverletzt. Sein VW musste abgeschleppt werden.

Am Dienstagmittag (02.11.) ist es auf der B14 bei Schwaikheim zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen.

Mann prallt ungebremst in Fahrzeug - 70.000 Euro Sachschaden

Laut Polizeibericht war ein 56 Jahre alter VW Fahrer gegen 12.30 Uhr auf der Bundesstraße in Richtung Backnang unterwegs. Dabei übersah er ein auf dem rechten Fahrstreifen abgestelltes Fahrzeug der Straßenmeisterei. Das Fahrzeug hatte ein großes Verkehrsschild angebracht, das mit einem gelben Pfeil den Wechsel

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper