Blaulicht

Beim Fahrstreifenwechsel gegen Leitplanke gekracht

B29
Symbolfoto. © ZVW/Gabriel Habermann

Remshalden. Ein 70-Jähriger verursachte am Donnerstag (03.08.) beim Fahrstreifenwechsel auf der B 29 hohen Sachschaden.

Der Mann fuhr mit seinem VW auf der Bundesstraße in Richtung Stuttgart. Kurz vor der Ausfahrt Remshalden-Grunbach Süd wechselte er auf die linke Spur. Dabei kam er aus bislang unbekannten Gründen nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Leitplanke. Sein Pkw geriet ins Schlingern und stieß nach circa 40 Metern erneut mit der Leitplanke zusammen. Ein Fahrzeugteil des VW, das auf die Gegenfahrbahn geschleudert wurde, traf einen dort fahrenden VW Tiguan.

Der Gesamtschaden wird auf circa 9000 Euro beziffert.