Blaulicht

Beinahe-Unfall mit Betonmischer

Blaulicht Polizeimappe Polizeimütze Polizeihut Polizeiakte Polizei Symbol Symbolbild
Symbolbild. © ZVW/Gabriel Habermann

Winnenden (itz).
Der Fahrer eines Betonmischers an der Baustelle im Schiefersee hat nicht aufgepasst und ist so dicht an eine Fußgängerin herangefahren, dass sie sich erschreckte.

Die Fußgängerin Miriam Fetzer informierte die Polizei und die Zeitung über den Vorgang. Fetzer ist vielen Winnendern bekannt, weil sie die Kritik an der Bauverdichtung im Schieferseegebiet koordinierte. Am Donnerstag um die Mittagszeit war sie rein privat unterwegs von der Forststraße in Richtung ihrer Wohnung im Schieferesee auf der linken Seite. Kurz vor der Baustelle sah sie einen Betonmischer hochfahren und anhalten. Sie vergewisserte sich, dass er stehenblieb. Dann ging sie los. Als sie direkt vor dem LKW ging, fuhr der wieder an. Ein anderer LKW-Fahrer brüllte laut, und dadurch bemerkte der Mischerfahrer die Frau auf dem Gehweg. Es wurde ihr kein Haar gekrümmt, aber der Schreck steckte ihr noch Stunden danach in den Knochen.

Miriam Fetzer meint: „Die Baustellenausfahrt muss besser gesichert werden.“ Vielleicht müsse man diesen Abschnitt des Gehwegs für Fußgänger sperren. Es seien auch viele Kinder dort unterwegs. Auf Anfrage bestätigte die Polizeidirektion Aalen die Anzeige der Fußgängerin. Der Vorgang werde an die Stadt Winnenden weitergeleitet, die für die Baustellensicherheit zuständig ist.