Blaulicht

Betrunken: Keine Lust auf Blutentnahme

Polizei Polizeikontrolle Symbol Symbolbild Polizeikelle
Symbolfoto. © Gabriel Habermann

Waiblingen.
Keine Lust auf Kontrolle, kein Bock auf Blutaufnahme. Jetzt ist ein 31-Jähriger nicht nur seinen Führerschein los, sondern hat auch noch eine Anzeige wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte am Hals. Am Samstag gegen 15.13 Uhr hatte ein Verkehrsteilnehmer die Polizei informiert, dass in Waiblingen ein betrunkener Autofahrer unterwegs sei. In der Fronackerstraße stoppte eine Streife den 31-Jährigen und stellte schnell fest, dass der 31 Jahre alte Mann deutlich zu tief ins Glas geschaut hatte. Doch er wehrte er sich gegen die Maßnahme. Nun muss er sich zur Anzeige wegen betrunkenen Fahrens und der Beschlagnahme seines Führerscheines auch noch wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte verantworten.