Blaulicht

Betrunken und zu schnell: Ein Leichtverletzter

Alkoholtest Symbolbild_0
Symbolbild. © Sarah Utz
Weinstadt.
Ein 26-jähriger BMW-Fahrer hat laut Polizei in betrunkenem Zustand in Großheppach einen Unfall verursacht, weil er zu schnell gefahren war. Der Mann hatte am Sonntagmorgen (9.9.) gegen 1.30 Uhr die Klingenstraße in Großheppach in Richtung Wartbühlstraße befahren. Beim Abbiegen geriet er laut Polizei mit seinem Wagen wegen überhöhter Geschwindigkeit und weil er zu viel getrunken hatte auf den rechts liegenden Parkstreifen. Dort kollidierte der BMW frontal mit einem ordnungsgemäß abgestellten Audi. Ein Mitfahrer auf dem Rücksitz des BMW wurde leicht verletzt, die Beifahrerin blieb unverletzt. Am BMW des Verursachers entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von circa 5000 Euro. Am Audi entstand ein Schaden in Höhe von circa 8000 Euro. Bei dem 26-Jährigen wurde eine Blutentnahme veranlasst und sein Führerschein wurde beschlagnahmt.