Blaulicht

Betrunkener Autofahrer will auf Nummer Sicher gehen - Polizei findet ihn trotzdem

Alkohol Symbol Symbolbild Alkohol am Steuer Trunkenheitsfahrt
Symbolfoto. © Gaby Schneider

Welzheim. Ein Betrunkener wollte wohl auf Nummer sicher gehen. Er fragte nach Polizeiangaben einen 30-jährigen Mann am Donnerstagmorgen kurz vor drei Uhr, ob viel Polizei auf der Straße sei. Er sei nämlich betrunken und müsse noch nach Schorndorf fahren. Nachdem der Mann seine Fahrt angetreten hatte, verständigte der Zeuge  die Polizei. Er konnte den Mann genau beschreiben und hatte sich auch das Kennzeichen notiert. Die Polizei traf den 38-Jährigen dann auch zuhause an. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp zwei Promille. Dem Mann droht nun ein Strafverfahren.

Grundsätzlich sollten Betrunkene daran gehindert werden, in ein Auto zu steigen und selber zu fahren, so die Polizei. Ginge das aber nicht, weil man den Betrunkenen nicht provozieren möchte oder er sich gewaltsam wehrt, sollte man tatsächlich die Polizei verständigen.