Blaulicht

Betrunkener ohne Führerschein fährt gegen Leitpfosten

Blaulicht Polizei Polizeiauto Symbol Symbolbild Polizeieinsatz
Symbolbild. © ZVW/Benjamin Büttner

Schorndorf.
Ein betrunkener 43-Jähriger ohne Führerschein hat am Samstag (30.11.) einen Unfall verursacht. Der 43-jährige Toyota-Fahrer war nach Angaben der Polizei um 12.25 Uhr auf der B29 Richtung Aalen unterwegs, als er aufgrund zu hoher Geschwindigkeit bei der Ausfahrt Urbach von der Fahrbahn abkam und gegen einen Leitpfosten fuhr. Hinter der Auffahrt zur B29 kam der Toyota im Gestrüpp zum Stehen. Bei der Unfallaufnahme stellten Beamte fest, dass der 43-Jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Am Fahrzeug entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von 25 000 Euro.
Der Mann muss nun mit einer Strafanzeige rechnen.