Blaulicht

Betrunkener verursacht Unfall am Leutenbachtunnel

Leutenbachtunnel2_0
Der Leutenbachtunnel. © ZVW/Gabriel Habermann

Winnenden.
Ein betrunkener 47-Jähriger hat am Sonntagabend (19.1.) kurz vor 18.30 Uhr einen Unfall auf der B14 verursacht. Der 47-Jährige war in einem Skoda Octavia in Richtung Waiblingen unterwegs und kam kurz nach dem Leutenbacher Tunnel nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort überfuhr er nach Angaben der Polizei die Beschilderung und kam letztlich im Grünstreifen zum Stehen. Zwei hinter dem Skoda fahrende BMW wurden durch Trümmerteile auf der Fahrbahn ebenfalls beschädigt. Am Unfallort stellten Polizeibeamte fest, dass der man mit über 2,5 Promille deutlich betrunken war. Er musste sich einer Blutprobe unterziehen. Sein Auto war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Der Tunnel musste nach dem Unfall zeitweise voll gesperrt werden.
Insgesamt entstand ein Sachschaden von rund 7000 Euro.