Blaulicht

BMW rammt BMW: Zwei Verletzte

1/14
Schwerer Unfall in Hegnach_0
Unfall am Dienstagabend in Hegnach. © Benjamin Beytekin
2/14
Schwerer Unfall in Hegnach_1
Unfall am Dienstagabend in Hegnach. © Benjamin Beytekin
3/14
Schwerer Unfall in Hegnach_2
Unfall am Dienstagabend in Hegnach. © Benjamin Beytekin
4/14
Schwerer Unfall in Hegnach_3
Unfall am Dienstagabend in Hegnach. © Benjamin Beytekin
5/14
Schwerer Unfall in Hegnach_4
Unfall am Dienstagabend in Hegnach. © Benjamin Beytekin
6/14
Schwerer Unfall in Hegnach_5
Unfall am Dienstagabend in Hegnach. © Benjamin Beytekin
7/14
Schwerer Unfall in Hegnach_6
Unfall am Dienstagabend in Hegnach. © Benjamin Beytekin
8/14
Schwerer Unfall in Hegnach_7
Unfall am Dienstagabend in Hegnach. © Benjamin Beytekin
9/14
Schwerer Unfall in Hegnach_8
Unfall am Dienstagabend in Hegnach. © Benjamin Beytekin
10/14
Schwerer Unfall in Hegnach_9
Unfall am Dienstagabend in Hegnach. © Benjamin Beytekin
11/14
Schwerer Unfall in Hegnach_10
Unfall am Dienstagabend in Hegnach. © Benjamin Beytekin
12/14
Schwerer Unfall in Hegnach_11
Unfall am Dienstagabend in Hegnach. © Benjamin Beytekin
13/14
Schwerer Unfall in Hegnach_12
Unfall am Dienstagabend in Hegnach. © Benjamin Beytekin
14/14
Schwerer Unfall in Hegnach_13
Unfall am Dienstagabend in Hegnach. © Benjamin Beytekin

Waiblingen-Hegnach.

Es hat heftig gekracht in Hegnach am Dienstag um 19 Uhr. In der Hohenacker Straße beim Haus Nummer 50 hielt ein 51-Jähriger mit seinem 3er-BMW an, weil es notwendig war. Von hinten wurde er gerammt vom BMW X3 eines 81-Jährigen. Die Wucht des Geländewagens war so groß, dass der kleinere BMW weggeschleudert wurde und gegen einen geparkten Hyundai krachte. Auch der X3 kam von der Fahrbahn ab, rammte Blumenkübel vor einem Hauseingang und landete im Vorgarten des nächsten Hauses. Zwei Verletzte wurden mit dem Rettungswagen abtransportiert. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf 14 000 Euro. Dem 81-Jährigen ließ die Polizei eine Blutprobe entnehmen, bei der Alkohol festgestellt wurde. Der Führerschein des Unfallfahrers ist vorerst weg.